Keramik Triënnale 2018

Das CODA Museum in Apeldoorn präsentiert vom 11. März bis einschließlich 10. Juni die Keramik Triënnale 2018, eine Ausstellung auf Initiativ der niederländischen Fachgruppe für Keramiker NVK. Die Keramik Triënnale zeigt Werke von 34 Künstlern aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland, England, Dänemark, Finnland, Lettland, Litauen und der Türkei. Die Exposanten wurden aus mehr als 360 Einsendungen aus ganz Europa selektiert.

Das Thema der Triënnale ist figurative skulpturale Keramik, das heißt Figuren und Installationen aus Keramik, wobei das Figürliche und das Erkennbare eine wichtige Rolle spielen. Die selektierten Künstler stehen gleich an qualitativ hochwertige Arbeiten und eine vielschichtige Ausstellung in welcher verschiedene Aspekte von Figürlichem angeschnitten werden. Mit dieser internationalen Ausstellung schetsen das CODA Museum und die Fachgruppe NVK ein Bild von der gegenwärtigen figurativen Skulptur.

Die niederländische Fachgruppe für Keramiker NVK veranstaltet in 2018 zum vierten Mal eine große Keramikmanifestation. Die ursprüngliche Biënnale, die im Jahre 2010 begann, wurde umgestaltet in eine Triënnale die im CODA Museum stattfindet. Ebenfalls in 2010 beschloß die NVK um eine wiederkehrende Veranstaltung zu organisieren, von welcher eine Ausstellung und educative Aktivitäten für Schulwesen und Jugend teil ausmachten. Auf diese Art will die NVK nicht nur Keramik fördern und zeigen, welche viele Möglichkeiten Ton bietet, sondern auch den Keramikern und Künstlern eine Plattform bieten wo sie die Entwicklungen in ihrem Fachgebiet sehen lassen können. In die Ausstellung sind auch ein paar kurze Filme aufgenommen, worin Keramiker über ihre Arbeitsweise und Inspirationsquellen erzählen.

Nach der erfolgreichen ersten Edition 2010 in Zeewolde organisierte die NVK in 2012 zum zweiten Male die Keramikbiënnale. Wo die Teilnahme in 2010 nur für Mitglieder der NVK war, so wurden für die Veranstaltung in 2012 auch Keramiker und Künstler aus den Niederlanden und Belgien aufgerufen um teil zu nehmen. Mit der Triënnale 2015 wurde die Anzahl Länder weiter ausgebreitet mit Frankreich und Deutschland. Die jetzige Triënnale umarmte Künstler aus ganz Europa. Eine international zusammengestellte Jury (Carin. E.M. Reinders, directeur CODA Museum (NL); Monika Gass, directeur Keramikmuseum Westerwald (D); Anne Ausloos, Künstler und Dozent (B) und Anton Reijnders, Künstler und Dozent) versorgte die Selektion. Aus allen Teilnehmern werden nochmals drei Künstler ausgewählt und mit einem Arbeitsstipendium belohnt werden. Die Namen der Glücklichen werden bei der Eröffnung der Ausstellung bekannt gemacht. In Kombination mit der Ausstellung wurde auch ein vielseitiges Aktivitätenprogramm erstellt. Einige Teilnehmer der Triënnale 2018 haben sich bereitgefunden um Workshops, Vorträge und Kinderworkshops zu versorgen. Mehr Information über diese Aktivitäten sind zu finden auf www.coda-apeldoorn.nl oder www.nvk-keramiek.nl.

Teilnemer
Teilnehmer an der Ausstellung: Paula Bastiaansen (NL), Ieva Bertašiūtė (LT), Skuja Braden (LV), Helmie Brugman (NL), Dorine Camps (NL), Patrick Crulis (FR), André te Dorsthorst (NL), Remy Dubibe (AE), Antonie Eikemans (NL), Eglė Einikytė-Narkevičienė (LT), Alida Everts (NL), Heidi Hentze (DK), Peter Hiemstra (NL), teja van hoften (NL), Marijke Janssen (NL), Anna Dorothea Klug (DE), Marga Knaven (NL), Ad van Lieshout (NL), Jeanne Magnenat (CH), Yves Malfliet (BE), Tiia Matikainen (FI), Claire Murray (UK), Susan Nemeth (AU-UK), Marieke Pauwels (BE), Pablo Ponce (AR-NL), Chris Rijk (NL), Hasan Sahbaz (TR), Hendrik Schink (DE), Nathalie Schnider-Lang (CH), Karin Schösser (AT), Nichola Theakston (UK), Reinhilde Van Grieken (BE), Mirjam Veldhuis (NL) en
Corinne Vorwerk-Smaal (NL).

Eröffnung
Die Ausstellung im CODA Museum wird am Sonntag den 11. März um 14.30 Uhr eröffnet. Die Eröffnung wird angefüllt mit einer Performance von Judith Bloedjes und einer kurzen Zusprache von Gijs Assmann. Anmeldungen gerne per E-Mail aanmeldingen@coda-apeldoorn.nl, Stichwort Eröffnung Keramik Triënnale 2018.

CODA Museum Apeldoorn, Vosselmanstraat 299, 7311 CL Apeldoorn, Niederlande, +31 (0)55-5268400. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 17.30 Uhr, Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr. Von 11. März bis 10. Juni 2018. www. coda-apeldoorn.nl | www.nvk-keramiek.nl